Gutes Miteinander - ein Einblick in die Gewaltfreie Kommunikation - 1920FC0400

Herausfordernde Gespräche mit Eltern, Schüler*innen und Kolleg*innen gehören zum schulischen Alltag. Die Gewaltfreie Kommunikation (GfK) erhöht die Wahrnehmung darauf, welche Wirkung unsere Haltung und Wortwahl aufeinander haben - und wie wir unser Miteinander so gestalten können, dass es Wertschätzung, Vertrauen, Kooperation auf Augenhöhe, konstruktive Lösungsfindung und Partizipation fördert. Dabei ist die GfK zugleich Haltung und Methode, die es ermöglicht, in ehrlicher und gleichsam einfühlsamer Weise miteinander umzugehen. Je nach Bedarf der Teilnehmenden können Schwerpunkte der Fortbildung sein:
- Beziehungsorientierte Vorgehensweisen in Konflikten
- Empathisches Zuhören
- Schwierige Themen ansprechen
- Aufgeladene Gesprächssituationen entschärfen
- auf Verbindung und Verständigung fokussieren
- Verständnis erzeugen und aufbringen
- Reflexion von Gesprächsdynamiken

Eigene Fallbeispiele können mitgebracht und bearbeitet werden.
Dozentin: Janne Ellenberger
Zielgruppe: Lehrkräfte und Referendare
Ort: Fortbildungsakademie, Fritz-Weineck-Straße 36, 16227 Eberswalde
Termin: 3 Termine à 4 UE nach individueller Vereinbarung
Kosten: auf individuelle Anfrage
Hinweise: à 8 UE bis 12 UE
sowie nach individueller Vereinbarung
Das pädagogische Angebot kann von interessierten Schulen oder einzelnen Lehrkräften bei der Fortbildungsakademie abgerufen werden. Diese Fortbildung ist für alle Schulen in Trägerschaft des Landkreises Barnim kostenfrei. Alle anderen Schulen und Lehrer*innen beantragen die Kostenübernahme beim Staatlichen Schulamt.

max. 15 Teilnehmer*innen