Gefundene Kurse

Verhalten von Lehrkräften bei Gewalt und Aggression - 1920FC0800

Lehrer*innen sind in Situationen von Aggression und Gewalt an der Schule oft auf sich allein gestellt. Unsicherheiten, Befürchtungen oder gar Angst hinsichtlich des eigenen Verhaltens während und nach einer Konfliktsituation wirken sich auf das eigene Sicherheitsgefühl und die Arbeitszufriedenheit aus. In der Fortbildung haben Sie Gelegenheit, die Situation einer drohenden psychischen oder körperlichen Auseinandersetzung theoretisch und praktisch zu reflektieren, um sich im Ernstfall effektiv und unter der Beachtung des Grundsatzes der Verhältnismäßigkeit selbst helfen zu können.

Modul 1: Umgang mit der eigenen Angst und mit Stress in Situationen mit besonderen Anforderungen (Emotions- und Spannungsregulation, Hindernisse für den achtsamen Umgang mit sich selbst, Umgang mit längerfristigen Belastungen)
Modul 2: Vorbereitende Maßnahmen um in belastenden Situationen zu bestehen (Möglichkeiten Rahmen zu setzen, Grenzen der eigenen Möglichkeiten, Worst-Case-Szenarien)
Modul 3: Handeln in belastenden Situationen (Was darf ich unter welchen Umständen? Kommunikative Besonderheiten in Konfliktsituationen, Bedrohliche Situationen schnell erkennen, Grundprinzipien der Eigensicherung)
Modul 4: Lösungsorientierte Supervision eigener Erlebnisse
Dozent: Uwe Rüffer
Zielgruppe: Lehrkräfte und Referendare
Ort:
Termin: Empfehlung für 3-4 Termine, insgesamt 16 UE
Das Angebot ist inhaltlich und zeitlich flexibel anpassbar.
Kosten: Kosten SchiLF-Veranstaltung: 2160,00 Euro
Kosten/Teilnehmer ScheLF-Veranstaltung: 216,00 Euro
Hinweise: Das pädagogische Angebot kann von interessierten Schulen oder einzelnen Lehrkräften bei der Fortbildungsakademie abgerufen werden. Diese Fortbildung ist für alle Schulen in Trägerschaft des Landkreises Barnim kostenfrei. Alle anderen Schulen und Lehrkräfte beantragen die Kostenübernahme beim Staatlichen Schulamt.

max. 15 Teilnehmer*innen