Programmangebot Medienkompetenz

Inklusion durch Sprache und Medien im naturwissenschaftlichen Unterricht - 2021FA1800

Wie soll eine Aufgabe gestellt werden, die niemanden zurücklässt oder durch ihre Formulierung schon sprachlich überfordert und zugleich über digitale Medien die Eigenständigkeit und Reflexion der Schüler*innen fordert? In dieser Fortbildungsreihe werden Inklusion, Sprache und digitale Medien einzeln und in ihrem Zusammenwirken betrachtet und definiert, im Experiment selbst erprobt und diskutiert. Sie erhalten praktische Handlungsvorschläge für den Unterricht. Dies umfasst Unterrichtsmaterialien, digitale Medien und Werkzeuge, didaktische Konzepte und Reihenplanungen sowie die technischen und rechtlichen Hintergründe.

Inklusion (Teil 1):
- Überblick über vorhandene inklusive Ansätze weltweit
- Beispiele von Inklusionskonzepten und deren (Miss)Erfolge
- Planungsgrundlagen für inklusive Lernarrangements

Sprache (Teil 2):
- Alltags- vs. Wissenschaftssprache
- Umgang mit Heterogenität bei Deutsch als Zweitsprache
- Inklusive Sprachunterstützung und Sprachbildung

Medien (Teil 3):
- Praktische Umsetzbarkeit von mediengestütztem Unterricht
- Integration digitaler, interaktiver Medien am Beispiel einer iMINT-Lernumgebung
Dozent: Jan Kube
Zielgruppe: Lehrkräfte und Referendare
Ort: Fortbildungsakademie, Fritz-Weineck-Straße 36, 16227 Eberswalde
Termin: Di, 24.11.2020, Di, 01.12.2020 und Di, 09.12.2020, jeweils von 14.30 bis 17.30 Uhr
sowie nach individueller Vereinbarung
Kosten: Kosten SchiLF-Veranstaltung: 720,00 EUR
Kosten/TN ScheLF-Veranstaltung: 72,00 EUR
Hinweise: Das pädagogische Angebot kann von interessierten Schulen oder einzelnen Lehrkräften bei der Fortbildungsakademie abgerufen werden.
Dieses Angebot ist für alle Schulen in Trägerschaft des Landkreises Barnim kostenfrei. Alle anderen Schulen oder Lehrerinnen und Lehrer beantragen die Kostenübernahme beim Staatlichen Schulamt.
Max. 12 Teilnehmende