Programmangebot Methodenkompetenz

Praktische Filmarbeit im Unterricht

1718FD0200 Praktische Filmarbeit im Unterricht
Ziele/Inhalte Medienarbeit im Unterricht ist sinnvoll und macht Spaß. Zu oft geht es jedoch nur um Filmrezeption und -analyse. Das handwerkliche und kreative Filmemachen rückt in den Hintergrund, einerseits aus Zeitgründen, oftmals aber auch, weil technische Bedingungen und Hintergrundwissen fehlen. Hier setzt der Workshop an. In drei Teilen widmet er sich der praktischen Umsetzung bei der Erstellung eines Films und zwar mit einfachen Mitteln, die für Schulen realistisch sind.

Gestaltungsregeln Kamera, Licht und Schnitt (1. Termin):
Anhand von visuellen Beispielen und einfach zu handhabenden technischen Geräten und Übungen werden die grundlegenden Regeln erklärt und ausprobiert, mit denen ein Film professionell gestaltet werden kann.

Praktische Filmarbeit (2. Termin):
Sie drehen nach klaren Vorgaben Einstellungen zu einem eigenen Kurzfilm.

Schnitt und Nachbearbeitung mit Apps (3. Termin):
Sie schneiden (z.B. Videoschnitt-App Adobe Clip) Ihren Film mit Hilfe der vorgestellten Montageregeln und können Ihren Kurzfilm den anderen Teilnehmern präsentieren.
Referent Stefan Röske
Zielgruppe Lehrkräfte und Referendare
Ort Trainingszentrum der Fortbildungsakademie oder Schule
Hinweise 3 Termine à 4 UE nach individueller Vereinbarung
(Fortbildungsakademie, Trainingszentrum, Fritz-Weineck-Str. 36, 16227 Eberswalde)


Das pädagogische Angebot kann von interessierten Schulen oder einzelnen Lehrkräften bei der Fortbildungsakademie abgerufen werden.
Max. 15 Teilnehmer

Diese Fortbildung ist für alle Schulen und deren Lehrkräfte im Landkreis Barnim ein kostenfreies Angebot. Alle anderen Schulen und Lehrer beantragen die Kostenübernahme beim Staatlichen Schulamt.

Kosten SchiLF-Veranstaltung: 1440,00 Euro
Kosten/Teilnehmer ScheLF-Veranstaltung: 144,00 Euro