Programmangebot Diversitätskompetenz

Interkulturelle Kommunikation in der Schule - Umgang mit Vielfalt

1718FH0100 Interkulturelle Kommunikation in der Schule - Umgang mit Vielfalt
Ziele/Inhalte Diversität im Schulalltag nimmt zu: Schüler haben unterschiedliche nationale und kulturelle Hintergründe, gehören unterschiedlichen Religionsgruppen an und unterscheiden sich in ihren Denk- und Verhaltensweisen. Durch die weltweite Zunahme von Fluchtbewegungen setzt sich die Schülerschaft in Schulen neu zusammen. Oftmals fehlt das Verständnis für die jeweils "Anderen". Die Fortbildung steigt bei den aktuellen Herausforderungen in Klassenverbänden und in Schulen ein, die durch Migration und Fluchtbewegungen sowie gesellschaftliche Diskurse entstehen. Anhand von erfahrungsorientierten Übungen zur Sensibilisierung und Wahrnehmung "anderer" kulturell geprägter Sichtweisen und Perspektiven wird das Verständnis für interkulturelle Irritationen und Konflikte verbessert. Es werden Methoden und Strategien, die für den professionellen Umgang mit Diversität und Interkulturalität, für ein Miteinander an Schulen geeignet sind, vorgestellt und es werden gemeinsam weitere Ideen entwickelt, die für die jeweiligen schulspezifischen Herausforderungen umsetzbar sind.
Referent Julia Motta
Zielgruppe Lehrkräfte und Referendare
Ort Trainingszentrum der Fortbildungsakademie oder Schule
Hinweise ca. 8- 10 UE sowie nach individueller Vereinbarung
in Schulen oder im Trainingszentrum der Fortbildungsakademie (Fritz-Weineck-Str. 36, 16227 Eberswalde)

Das pädagogische Angebot kann von interessierten Schulen oder einzelnen Lehrkräften bei der Fortbildungsakademie abgerufen werden.
Max. 15 Teilnehmer

Diese Fortbildung ist für alle Schulen und deren Lehrkräfte im Landkreis Barnim ein kostenfreies Angebot. Alle anderen Schulen und Lehrer beantragen die Kostenübernahme beim Staatlichen Schulamt.

Kosten SchiLF-Veranstaltung: 114,24 Euro
Kosten/Teilnehmer ScheLF-Veranstaltung: 1.142,40 Euro